Skriptempfehlung

Petra Ochs

Gerne möchte ich Dir ein sehr gutes Skript einer befreundeten Kollegin ans Herz legen, welches ich selbst während meiner Lernzeit sehr schätzen gelernt habe und auch jetzt nicht mehr als zuverlässiges Nachschlagewerk missen möchte.

 

Unter nachfolgenden Link kannst Du Dir eine Leseprobe ansehen und auch direkt bestellen, wenn es Dir gefällt :-)

 

https://www.fit-fuer-die-heilpraktikerpruefung.de/heilpraktikerbuecher

 

Literaturempfehlung

Anatomie - Physiologie - Pathologie

  • Der Körper des Menschen - Einführung in Bau und Funktion (Adolf Faller und Michael Schünke)
  • Naturheilpraxis heute: Lehrbuch und Atlas (Elvira Bierbach)
  • Die Heilpraktiker-Akademie in 14 Bänden (Rudolf Schweitzer)
  • Pschyrembel 
  • Innere Medizin (Gerd Herold)
  • I Care Krankheitslehre (Thieme Verlag)

Auf dem Markt gibt es jede Menge Bücher und am liebsten hätte man sie alle! :-) Zumindest ging es mir damals zu Beginn der Ausbildung so.
Doch wirklich "brauchen" wird man nicht alle, das steht fest.  Vor allem ist die Chance sehr hoch, sich dann komplett zu verzetteln...
Daher gebe ich Dir eine kleine, überschaubare Übersicht mit den Büchern, mit denen ich gelernt habe.
Die Basis, um später die Pathophysiologie verstehen zu können, ist die Anatomie - wer hätte es gedacht ? ;-)
Hierzu nutzte ich überwiegend das Buch "der Körper des Menschen" von Faller und Schünke. Im  Buch Inbegriffen sind auch schöne Poster zum Aufhängen. Ich liebe Poster! Sie zieren nicht nur die weiße Wand oder überdecken unschöne Stellen, sondern Du kannst super damit arbeiten. Sie dienen der Übersicht und geben Dir einen Überblick über die aller wichtigsten Themen. Die Poster lassen sich zudem prima ergänzen, wenn Du selbst Themen herausarbeitest, die Dir als sehr wichtig erscheinen.

Nun zur "Naturheilpraxis heute" von Elvira Bierbach: In diesem Buch findest Du alles! Anatomie, Physiologie und Pathologie. In meiner Anfangszeit habe ich sehr viel in diesem Buch geschmökert. Dank der ausführlichen Texte habe ich immer mehr Einblick in die Themen gewinnen können. Als ich jedoch in die "heiße Phase" kam, hat mich die Fülle an Themen ein wenig erschlagen und zeitweise demotiviert, weil ich auf einen Blick sehen konnte, was ich alles noch nicht weiß.
Hier hielt ich mich mehr an die kompakten Skripte meiner Schule und habe immer mal wieder gezielt nachgeschlagen, wenn ich auf Themen gestoßen bin, die noch einmal bearbeitet werden durften.

Die "Heilpraktikerakademie" von Rudolf Schweitzer: Leider habe ich sie mir damals viel zu spät gekauft...die Themen sind sehr verständlich erklärt und schön dargestellt.  Auch hier findet sich die Anatomie, Physiologie und Pathologie wider. Wer sich von "Naturheilpraxis heute" etwas erschlagen fühlt, fühlt sich mit diesen Bändern vielleicht etwas wohler. Jedes Thema ist in einem Band zusammengefasst und kann auch problemlos mit auf Reisen genommen werden.
Inhaltlich gesehen ist es aber wirklich ausreichend entweder "Naturheilpraxis heute" oder die "Heilpraktikerakademie" zu kaufen. Du brauchst keine Angst haben, dass zu wenig Themen behandelt werden ;-). Wie oben schon erwähnt, ist es einfach eine Geschmackssache. Du wirst in beiden Büchern fündig werden.

Pschyrembel - ein unaussprechlicher Klassiker: In meinen Augen ein "Muss". Ich empfehle  Dir das Online Nachschlagewerk, denn so bist du immer auf dem neusten Stand.  Schau doch einfach mal rein: https://www.pschyrembel.de/ (begrenzter, kostenloser Testzugang ist möglich)

Innere Medizin (Herold): Ich muss gestehen, das ist mein Liebling...das Buch ist allerdings nicht als Einstiegsliteratur gedacht, sondern mehr für die, die sich noch intensiver mit den Erkrankungen auseinander setzten wollen. Die Erkrankungen sind sehr präzise und strukturiert auf den Punkt gebracht, das Wissen über die Pathophysiologie wird als Basis jedoch vorausgesetzt. Es zielt auf die Ärztliche Prüfung ab, ist also nicht prüfungsrelevant. Auch über Pschyrembel online nutzbar: https://www.pschyrembel.de/_/HLD%23in_L06N3/doc/

 

Hilfreiche Online-Seiten

Amboss | Lecturio | Kreawi

Training HP-Prüfungsfragen

kreawi Prüfungstrainer für Heilpraktiker (von Kreativität & Wissen)

Ich empfehle Dir so früh wie möglich mit Hilfe der Prüfungsfragen zu üben. Denn so bekommst Du einen ersten Eindruck, "wie" gefragt und beantwortet wird, denn das muss auch geübt werden.
Kreawi hat hierzu einen Prüfungstrainer (den ich selbst auch nutzte) der zum einen die Fragen der Originalprüfungen beinhaltet und zum anderen noch Eigenkreationen, mit denen man gut lernen kann. Es wird nicht nur angezeigt, ob etwas richtig oder falsch ist, sondern auch erklärt "warum".
Der Vorteil des Prüfungstrainers ist, dass auch themenbezogen gelernt werden kann, was für den Anfang zu empfehlen wäre.

Es wird völlig normal sein, dass Du zu Beginn relativ viele Fehler machst. Lass Dich davon nicht entmutigen. Fehler sind wichtig und auch erwünscht! Durch die Fehler beschäftigst Du Dich mit dem Thema noch intensiver und der Lerneffekt ist größer. Sei geduldig - vor allem mit Dir selbst!

Vorbereitung Heilpraktikerprüfung HP-Prüfung Heilbronn Stuttgart  Tübingen Gesundheitsamt Heilbronn

folge mir auf Facebook: 367 likes |  386 Abonnenten

Erfahrungen & Bewertungen zu Natalie Hilgner

Erfahrungen & Bewertungen zu Natalie Hilgner

Natalie Hilgner

Kirchbergring 125

97999 Igersheim

info@natalie-hilgner.de